ZETSCHE, Eduard ANSICHT AUF DIE BURG CLAM

IMG 3057

IMG 3054

IMG 3068

Burg-Clam

 

BESCHREIBUNG:

  • Aquarell auf Papier
  • Rechts unten signiert E. Zetsche 191(8)
  • Bildmaße: 37 x 26 cm
  • Rahmenaussenmaße: 58 x 47 cm
  • Das Bild und der Rahmen befinden sich in einem ausgezeichneten Zustand.
  • E. Zetsche ist im österreichischen Malerlexikon ''Fuchs'' verzeichnet.

WUNDERSCHÖNES STIMMUNGSBILD MIT ANSICHT AUF DIE ORTSCHAFT KLAM BEI GREIN IN OBERÖSTERREICH MIT DER BURG CLAM IM HINTERGRUND . 

Eduard Zetsche

(Wien 1844 - 1927 Wien)

Eduard Zetsche wurde 1844 in Wien geboren. Neben seinem Beruf als Bankbeamter nahm er bei Robert Russ und Emil Jakob Schindler Malunterricht. Nachdem er 1873 infolge des großen Börsenkrachs arbeitslos wurde, beschloss er, sich ganz der Malerei zu widmen und studierte ab 1874 an der Wiener Akademie bei Eduard Peithner von Lichtenfels. Unzufrieden mit dem Unterricht an der Lichtenfels-Schule wechselte er 1878, vielleicht nach dem Vorbild Bernatziks, an die Düsseldorfer Akademie zu Eugen Drücker. Zwei Jahre später kehrte er nach Wien zurück, wo er vor allem als Aquarellist erste Erfolge feierte.

Der Künstler beschäftigte sich vor allem mit Landschafts-, Architektur- und Blumenmalerei. Für seine Studien begab er sich in die Umgebung Wiens und in die Wachau, wo er seine Lieblingsmotive - alte Gemäuer, Winkel, Gäßchen, Gärten, Bäche - fand. Er war alljährlich oft mehrmals in der Wachau zu Gast, stets begleitet von seiner Schwester Fanny, die seine langjährige Gefährtin und Stütze war. Seine Bilder, vorwiegend Aquarelle, konnte man in den Ausstellungen des Aquarellistenklubs im Wiener Künstlerhaus bewundern. Eduard Zetsche starb im Alter von 83 Jahren in Wien.

 

JEGLICHE KUNSTWERKE KÖNNEN SIE IN UNSEREM GESCHÄFTSLOKAL BEWUNDERN.

APFEL-ANTIK

NEUBAUGASSE 31 (IM INNENHOF)

1070 WIEN

BEI FRAGEN STEHEN WIR IHNEN JEDERZEIT ZUR VERFÜGUNG.

E-Mail

Besuchen Sie unseren ebay Shop

© Apfel Antik 2014 | Impressum

Newsletter