KAUFMANN, Karl GEMÄLDE BLICK AUF ANTWERPEN

KAUFMANN, Karl

(Neuplachowitz 1843 - 1905 Wien)

BLICK AUF ANTWERPEN um 1880

IMG 8083

 

IMG 80821 

IMG 8090

BESCHREIBUNG:

  • Öl auf Holz
  • Rechts unten signiert Carnier (Pseudonym Karl Kaufmann)
  • Bildmaße: 30 x 17 cm
  • Rahmenaußenmaße: 52 x 39 cm
  • Das Bild befindet sich in einem altersbedingten guten Zustand.
  • K. Kaufmann ist im österreichischen Malerlexikon ‚‘Fuchs‘‘ verzeichnet.

WUNDERSCHÖNE ANSICHT DES HAFENS VON ANTWERPEN IM HINTERGRUND DIE ALTSTADT UM 1880. GEMALT VON DEM BEDEUTENDEN ÖSTERREICHISCHEN MALER KARL KAUFMANN.

Karl Kaufmann

(Neuplachowitz 1843 - 1905 Wien)

Karl Kaufmann war ein österreichischer Landschafts- und Architekturmaler.

 Karl Kaufmann war Schüler der Wiener Akademie. Seine Studienreisen in den europäischen Norden (Norwegen), nach Holland, Deutschland (Frankenland, Danzig, Königsberg) und öfters nach Italien (Neapel, Rom, Venedig) gaben ihm die Motive für seine zahlreichen Landschaftsdarstellungen, darunter auffallend viele Ansichten von Venedig.

Ab dem Jahr 1900 war Karl Kaufmann ständig in Wien wohnhaft. Er signierte seine Werke häufig unter Verwendung von Pseudonymen. Unter diversen anderen Namen fanden Byon, H. Carnier, W. Carnier, F. Gilbert, O. Halm, C.Charpentier, J. Holmstedt, Charles Marchand,[1] R. Merkner, B. Lambert, E. Leutner, M. Heger, Hobart, L. van Howe/van Hove, R. Jäger, Laarsen, Lundberg, F. Marchant, J. Marchant, C. Poul, F. Rodek, J. Rollin, Taupiac, L. Voigt oder R. Benda oft dafür Verwendung.

Heute befindet sich die Mehrzahl der Bilder des Malers in Privatbesitz.

 

JEGLICHE KUNSTWERKE KÖNNEN SIE IN UNSEREM GESCHÄFTSLOKAL BEWUNDERN.

APFEL-ANTIK

NEUBAUGASSE 31 (IM INNENHOF)

1070 WIEN

BEI FRAGEN STEHEN WIR IHNEN JEDERZEIT ZUR VERFÜGUNG.

E-Mail

Besuchen Sie unseren ebay Shop

© Apfel Antik 2014 - 2018 | Impressum

Newsletter